internet-unterwegs Überall mobil im Internet surfen mit Handy und Laptop
600 Millionen nutzen mobiles Internet
Donnerstag, 08. Oktober 2009 um 19:18 Uhr
Internet-KabelKaum zu glauben, aber wie eine Organisation der Vereinten Nationen herausgefunden haben will, werden noch in diesem Jahr mehr Menschen das Internet per Mobilfunk als per Festnetzanschluss anwählen. So lautet zumindest ein Fazit einer Studie, die die "Internationale Fernmeldunion" auf der ITU Telekommunikationsmesse vorstellte.


Etwa 100 Millionen Menschen mehr nutzen demnach das Internet über das Handy oder Laptop statt übers Festnetz. Die Zahlen fürs mobile Internet bekämen dabei speziell aus Entwicklungsländern Anschub - normale Telefonverbindungen kommen dort nur noch spärlich vor, 70 Prozent der Menschen dagegen haben Handy-Verträge.

Die Anzahl mobiler Internet-Nutzer weltweit steige laut der ITU bis Ende des Jahres auf 600 Millionen. Das entspricht dann etwa knapp 5000-mal der Mitgliederzahl des FC Bayern München - und dürfte bei den Telekommunikationsanbietern für leuchtende Augen sorgen.


Bild: Mike Haufe
 

1 Kommentar

  1. Bei aller Euphorie für das mobile Internet sollte man aber nicht vergessen, dass neben der normalen Netzbelastung durch Handys und deren Möglichkeiten nun eben auch noch die Datenmengen für mobiles Internet dazukommen. Und das diese Mengen deutlich höher sind als bei den Handys davor. Wenn man bedenkt, dass die Netzkapazitäten in den letzten Jahren aber gleich blieben, ist es nur logisch, dass viele Anbieter auf lange Sicht kein gesteigertes Interesse an noch mehr Datenflatrates haben. Wer hat schon Lust auf Surfen im Schnecken- tempo bzw. ständige Netzüberlastung?

Kommentar hinterlassen

 

Suche