internet-unterwegs Überall mobil im Internet surfen mit Handy und Laptop
Stau im mobilen Internet?
Donnerstag, 29. Oktober 2009 um 21:38 Uhr
Droht dem mobilen Internet ein Stau?Unterwegs im Internet surfen ist längst nicht nur mehr Nischenwerk abgehobener Tech-Freaks. Der E-Mail- oder Nachrichten-Check in Bahn oder Park hat den Mainstream erreicht. Und das bereitet den Trendsettern in Sachen mobiles Web nun Bauchschmerzen: Denn auch die Datenautobahn durch die Luft kann verstopfen - das prognostizierten Marktforscher kürzlich in einer Studie zum Unterwegs-Internet.

Bis 2012 werde der Datenverkehr um satte 2500 Prozent steigen, sagen die Analysten von Informa. Der IT-Branchenverband Bitkom orakelte zuletzt sogar ein Umsatzwachstum von 8,1 Prozent bei mobilen Datendiensten bis 2010 herbei - was 5,2 Milliarden Euro entspräche (und damit etwa knapp 50.000 Porsche Cayenne Turbo). Zudem sollen bald mehr Menschen im Internet via mobilen denn stationären Anschluss surfen.

Weniger Umsatz - mehr Verkehr

Problem nur: Die Unternehmen können mit den Einnahmen die Netze nicht entsprechend ausbauen - die 2500 Prozent mehr Datenverkehr führen laut der Informa-Studien nur zu doppelt so viel Umschlag bei den Providern. “Die Umsätze durch Daten steigen viel langsamer als der Datenverkehr”, sagt etwa Dimitriy Mavrakis, Analyst bei Informa. Prekär wird die Lage zudem, weil das mobile Internet an speziellen Punkten - wie etwa Bahnhöfen oder Flughäfen - besonders stark genutzt wird.

Hoffnung geben der Branche so nur neue Komprimierungsverfahren und abgespeckte Websites, die den Datenverkehr entzerren könnten.


Bild: © Patrick Laux / Pixelio
 

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

 

Suche