internet-unterwegs Überall mobil im Internet surfen mit Handy und Laptop
Vodafone und T-Mobile wollen Bares für VoIP
Montag, 31. August 2009 um 11:29 Uhr
Per Handy mit Skype & Co. übers Internet zu telefonieren, ist zwar möglich - nur leider von den Providern nicht gerne gesehen. Schließlich entgehen den Unternehmen damit Telefongebühren. Konsequenz: Die Nutzung von VoIP-Software wird bei Datentarifen meist verboten. Vodafone und T-Mobile schlagen nun angeblich einen anderen Weg ein: Sie verlangen einfach kräftige Zusatzgebühren für VoIP.

10 Euro pro Monat für VoIP bei T-Mobile

Wie das Blog fscklog.com berichtet, will Vodafone für die Nutzung von Skype & Co. eine spezielle Option anbieten, die zwischen 10 und 30 Euro kosten soll. Buchbar ist das Angebot auch nicht auf jeden Tarif: Lediglich "SuperFlat Internet Wochenende", "SuperFlat Internet Festnetz" und "SuperFlat Internet Allnet" können für Internet-Telefonie genutzt werden.

T-Mobile dagegen hat bereits offiziell spezielle VoIP-Tarife bekanntgegeben, die ab Mitte September im Angebot stehen. Kunden der Tarife Combi Relax 1200, Combi Flat L, Complete 1200 und Complete L kostet die VoIP-Option 9,95 Euro pro Monat, bei den übrigen Combi- und Completetarifen fallen 14,95 Euro zusätzliche Monatsgebühren an. Zuästzlich muss für den Datenverkehr gezahlt werden.

Skype & Co. kostenlos bei O2

Wesentlich kundenfreundlicher handhabt übrigens der Provider O2 die Diskussion: Dessen Kunden können seit Mitte August bedenkenlos über Skype & Co. telefonieren - ganz ohne Zusatzgebühren.

 

 

 

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

 

Suche