internet-unterwegs Überall mobil im Internet surfen mit Handy und Laptop
Surfsticks fürs Fernsehen auf dem Laptop
Freitag, 11. Juni 2010 um 16:16 Uhr
macbook-fussballNicht erst sei Beginn der Fussball-WM in Südafrika ist Fernsehen auf dem Laptop eine komfortable Alternative zum TV-Gerät im Wohnzimmer oder der Leinwand in der Eck-Kneipe. Nun haben auch immer mehr Surfstick-Anbieter ihre Hardware fürs mobile Internet um TV-Funktionen (über DVB-T) ausgebaut - damit lässt sich dann unterwegs in Park, Bahn oder Café fernsehen und surfen.


Sticks mit TV- und Surf-Funktion

Neuste Mitstreiter bei den mobilen TV- und Internet-Schleudern sind Maxxim und Simply. Beide Unternehmen haben zu ihrem regulären Webstick auch eine TV-Funktion mit hinzugepackt. Auch ProSieben ist mit einem TV-Stick mit von der Partie.

Tarife für TV-USB-Sticks mit mobiler Internet-Flatrate

Einziger Unterschied zwischen den Tarifen: Der ProSieben-Stick ist etwas teurer. Ansonsten unterscheiden sich nur die Gebühren fürs mobile Internet - wer also nur mit dem Stick Fernsehen will, muss sich nur zwischen Maxxim und Simply entscheiden, da fürs mobile TV keine weiteren Gebühren - also nur der Hardware-Preis - fällig sind. In puncto mobiles Internet sind die Angebote von Maxxim und Simply Prepaid-Monatsflatrates, mit denen für 19,95 Euro pro Kalenderabschnitt (fast) unbegrenzt im mobilen Web gesurft werden kann. Beim ProSieben-Stick gibt es verschiedene Zeitstaffelungen. Genauere Infos dazu finden Sie auch in unserer Rubrik Prepaid Surf Sticks.

Anbieter
Produkt-Beschreibung Kosten Hardware
Maxxim Logo Maxxim Data
89,00 €
Simply Logo Simply Data 89,00 €
ProSieben Logo ProSieben Web & TV Stick
89,95 €

Unterwegs fernzusehen ist hier dank der integrierten DVB-T-Tuner möglich, die direkt in den USB-Sticks verbaut sind. Dabei fallen keine besonderen Kosten an: Die Fernsehoption ist kostenfrei nutzbar - sie müssen sich also nicht zuerst ins mobile Internet einwählen (und damit Gebühren zahlen), sondern zahlen nur den Hardware-Preis. Prepaid Surf Sticks mit DVB-T-Tuner sind so eine echte Alternative etwa zur DVB-T-Karte.

Bilder: © internet-unterwegs / Kurt Michel (Pixelio.de) / Maxxim / Simply / ProSieben
 

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

 

Suche